• Skizze_Pyramide
  • Skizze_Labyrinth
  • Plan
messe Dornbirn – SCHAU! 2014
Für die Frühjahrsmesse vom 3. bis 6. April 2014 kreieren wir einen besonderen Spielbereich. Das Spielangebot orientiert sich dabei an einer Zielgruppe von 5- 10 Jahren und funktioniert auch bei einer intensiven Nutzung durch viele Kinder gleichzeitig.
Dies erreichen wir mit einem Balancierpfad „Im Netz der Spinne“, einem Labyrinth mit Sinnesweg und einer Strohballenpyramide. Viel Spaß beim Spielen!

> Schau! Messe Dornbirn..
  • Kaefer_web
  • DSC_8601
  • saempfgurkedraegster
Äutili – G´schänkle für Weihnachten
In Zusammenarbeit mit Integra Vorarlberg und Produktion durch WERKSTADT BREGENZ "Jugend in Arbeit" entstanden unsere netten Weihnachtsgeschenke Äutili "Käfer" 2013 und Äutili "Sämpfgurkedrägster" 2012. Fortsetzung folgt ...

> Integra..
  • neptun-preis
  • 124_frutzart_20110628_moma
  • Frutz-ART-220
  • Frutz-ART-214
  • Frutz-ART-209
  • Frutz-ART-189
  • Frutz-ART-185
  • Frutz-ART-169
  • Frutz-ART-163
  • Frutz-ART-161
  • Frutz-ART-150
  • Frutz-ART-147
  • 137_frutzart_20110628_moma
  • 090_frutzart_20110628_moma
  • 078_frutzart_20110628_moma
  • 072_frutzart_20110628_moma
  • 071_frutzart_20110628_moma
  • 054_frutzart_20110628_moma
  • 045_frutzart_20110628_moma
  • 036_frutzart_20110628_moma
  • 031_frutzart_20110628_moma
  • Frutz-ART-218
  • 015_frutzart_20110628_moma
  • 003_frutzart_20110628_moma
  • Urkunde
Frutz-Art 2011
Video ansehen >

Das Projekt FrutzArt wurde im Rahmen des Rankweiler Sommer am 28. Juni 2011 durchgeführt. Die Aktion diente auch der Entwicklung, Umsetzung und nachhaltigen Verankerung des Spiel-Raum-Konzeptes der Marktgemeinde Rankweil. In diesem wird auf die gewünschte Nutzung des Naturraums Frutz als Spiel-, Erlebnis- und Naherholungsraum für alle hingewiesen.

Urkunde

> mehr.. Am Aktionstag waren 900 Kindern in der Frutz unterwegs und spielten, bauten, werkten – und genossen einfach einen ganz tollen Tag! Alle TeilnehmerInnen erhielten T-shirts, dann gab es noch Brennholz für ein Lagerfeuer sowie Grillstecken und Teig für „Steckenbrot“. Auch die Aktion „Gesund Jause“ wurde mit eingebunden und so erhielt jede Gruppe einen Obstkiste.
An mehreren Info-Depotstellen entlang der Frutz wurden diese Sachen an die Gruppen weitergegeben bzw. hier gab es auch mobile WC die extra für diesen Aktionstag aufgestellt wurden.
Am Abend waren dann nochmals alle eingeladen, um in der Frutz ein gemütliches Fest mit Trommel-Musik, Grillen und einer kleinen Feuershow zu erleben.
Einen bunten Kalender mit vielen eindrücklichen Fotos gibt es auch noch. Die vielen strahlenden Augen und lachenden Gesichter an diesem einmaligen Aktionstag sind Bestätigung und gleichzeitig Ansporn, die „Frutz-ART“ wieder durchzuführen. Angedacht ist derzeit ein 2-Jahres Rhythmus.
„Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“ Friedrich Schiller

 
Kim – LebensRaum Wohnanlage, 2006
LebensRaum Wohnanlage – Miteinander der Generationen
Land Vorarlberg – Initiative Kinder in die Mitte (KIM),
2006 – 2008



Zu dieser sehr komplexen Thematik haben wir die Idee geliefert und führen auch die verschiedenen Bausteine dieser Aktion durch. > mehr..
> Idee und Konzept für Beteiligungsprozesse mit den BewohnerInnen von Wohnanlagen zur Entwicklung neuer Sichtweisen und Gestaltung von Außenräumen (weg vom Spielplatz – hin zum LebensRaum für alt und jung)
> Durchführung der Beteiligungsprozesse in Wohnanlagen – Bestand und Neubau
> Bildung und Begleitung von Arbeitsgruppen – Motivation der BewohnerInnen zur Mitarbeit
> Gemeinsame Entwicklung für den LebensRaum Wohnanlage
> Umsetzung auch mit Beteiligung – Aktionstage / Wochenenden mit den BewohnerInnen – jung und alt
> Begleitung der Arbeitsgruppe nach Umsetzung der in einem Miteinander entwickelten Maßnahmen – Nachhaltigkeit sichern
>Dokumentation der Initiative mit Zusammenfassung der Ergebnisse und entwickeln von Qualitätskriterien (Kinderspielplatzverordnung) für die Gestaltung des Außenraums bei Wohnanlagen
Land Tirol – Naturnahe Freiräume und neue Spielplätze, 2004 – 2005
Wir erarbeiteten für diese Initiative der Tiroler Landesregierung / Abteilung Lokale Agenda 21 – Nachhaltigkeitskoordinator, verschiedene Bausteine zu dieser Thematik:

_ Entwicklung des Fragebogens zur Erhebung der Ist-Situation von Spielplätzen im Land Tirol
_ Beschreibung der Qualitätskriterien
_ Broschüre zum Thema SpielRaum / Naturnahe Freiräume;
_ Leitfaden und Handlungsraster für die Kommunen
_ Begleitung der Pilotprojekte (Vorträge, Konzepte und Gestaltungspläne)
_ Entwicklung der Unterlagen, mit denen die Gemeinden die Förderungen beantragen können
_ Diverse Unterlagen (Broschüre, Sicherheit, Skizzen, ...) die wir erarbeitet haben bzw. zur Verfügung stellten sind als Download abrufbar: www.agenda-tirol.at
SpielRaum Rally, 2002 und 2003
Gemeinschaftsprojekt mit Frau Dr. Ottilie Hutter (Büro für nachhaltige Gemeinde- und Regionalentwicklung). Die Rally umfasste zwei komplexe Aufgaben für die acht- bis neunjährigen Kinder der Volksschulen. Nach entsprechender Vorbereitung besuchten sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln Spielplätze in der Umgebung (bis zu 20 km) und bewerten diese anhand von Fragebögen.
Coole Kids
Initiative sichere und kreative SpielRäume –
Coole Spielplätze für Coole Kids

Vorarlbergweite Aktion in den Jahren 2000 bis 2001 mit Partnern aus Wirtschaft und Politik (Preise im Gesamtwert von € 16.000,--) mit drei Kategorien:

Kreativität – Kinder zeichnen ihre Wunschspielplätze
Sicherheit – Sicherheits-Management für Spielplatzbetreiber
SpielTräume – Vorarlbergs tollster Spielplatz
FRUTZ-ART 2011
Aktionstag an der Frutz!
> mehr..
Äutili
Weihnachtsaktion in Zusammen-
arbeit mit INTEGRA und WERKSTADT BREGENZ > mehr..